Ein Konfirmand erzählt

Hallo Konfis!

Ich bin Hannes und ich möchte euch gerne von meiner Konfirmandenzeit erzählen.
Viele von euch denken wohl, das der Konfirmandenunterricht total langweilig ist und das ihr im späteren Leben Kirche total langweilig findet und dann einfach nur eure Kirchensteuer bezahlt und denkt das das abzocke ist.

Aber so ist das eigentlich gar nicht. Das Gegenteil ist eher der Fall man fühlt sich beim Konfirmandenunterricht ganz wohl und man nimmt auch gute Erfahrungen für sein späteres Leben mit. Vor allem auch lustige Erfahrungen zum Beispiel die Konfirmandenfahrt, die auch wirklich sehr viel Spaß gemacht hat. 

Der Konfirmandenunterricht ist sogar ganz gut, weil man Freunde trifft, man hat Spaß, man macht spannende Aktivitäten wie zum Beispiel die Kirchturmbesteigung oder ganz erstaunlich erschreckende Dinge wie zum Beispiel wie es damals während des Krieges war oder wie die Welt vielleicht in Zukunft aussehen wird.

Herr Timme, unser Pastor und alle anderen Teamer geben sich schon echt viel Mühe damit die Konfirmanden Spaß haben. Ja, es gibt auch Dinge die machen nicht so viel Spaß aber um ehrlich zu sein fällt mir da gar nichts genaues ein. Es hatte alles eigentlich so seine Vor- und Nachteile aber es gab immer mehr Vorteile.

Die Kirche hilft auch den Senioren in unserer Kirchengemeinde, damit meine ich den Seniorennachmittag der auch ein Praktikum für die Konfirmanden ist. Dieses Praktikum habe ich gemacht und ich kann sagen das es immer lustig war da zu sein. Zusammenfassend kann ich sagen, das ich einige lustige aber auch wichtige Erfahrungen mit in mein späteres Leben nehmen kann.

Ich hoffe das ihr genauso viel Spaß wie ich haben werdet, Erfahrungen sammelt und vielleicht neue Freunde findet.

                                                                                                                                   Hannes 2012