Konfirmanden-Fahrt 2012

Bevor wir am Freitagmorgen, 26. Oktober 2012, losgefahren sind, haben wir uns in Wittlohe an der Kirche getroffen.  Nachdem wir in Damme angekommen waren und wir alle notwendigen Dinge besprochen hatten, bekamen wir Zeit um unsere Zimmer zu beziehen. Anschließend wurden wir in zehn kleine Arbeitsgruppen

eingeteilt, in denen wir jeden Tag eine neue Perle des Armbandes des Glaubens durchgenommen hatten. Wir haben angefangen am Freitag mit der Ich-Perle. Wodurch uns klar wurde, dass jeder einzigartig ist. Außerdem haben wir jeder eine eigene Perle gebastelt und unsere Eigenschaften eingetragen.

Samstag morgen ging es dann wie jeden Morgen weiter mit der Morgenandacht nach dem Frühstück. Wir gingen alle wieder in unsere Gruppen um die nächste Perle, die Taufperle durchzunehmen. Hierfür brauchten wir auch alle unseren Taufspruch und unser Taufdatum. Am Nachmittag durften die ersten fünf Gruppen mit Animateuren draußen die ersten „Das-Super-Team-Spiele“ bestreiten, während die anderen Gruppen Workshops, wie z. B. T-shirt bemalen, machten. Wir haben den Tag beendet mit der Abendandacht, die ebenfalls jeden Abend stattfand. Sonntag haben wir dann nach dem Frühstück in den Arbeitsgruppen die Wüsten-Perle behandelt. Es heißt, dass es im Körper oder in der Seele Stellen gibt, die nur Gott kennt, nicht mal wir selbst. Nach dem Mittagessen haben wir dann getauscht. Gruppe sechs bis zehn war jetzt an der Reihe die „Das-Super-Team-Spiele“ zu spielen und Gruppe ein bis Gruppe fünf haben die Workshops gemacht. Nach dem Abendessen durften wir das Programm für den restlichen Abend aus drei Dingen selber entscheiden. Zur Auswahl standen: ein Film (Vincent will Meer), Singstar oder Spiele im Spielcasino von Hauke und Sören.

Wie jeden Morgen begann auch Montag mit Frühstück und anschließend gingen wir in die Arbeitsgruppen. Dort haben wir die nächste Perle gemacht, die Gelassenheits-Perle. Wir haben Arbeitsblätter gemacht und konnten durch eigene Texte ausdrücken was und dazu einfiel.

Als wir am Nachmittag fertig mit der Perle waren, gingen wir in jeweils drei Arbeitsgruppen in die Dammer City. Dort hatten wir Zeit einkaufen zu gehen, mussten aber rechtzeitig zurück an unserem Treffpunkt sein, da wir darauf noch eine Besichtigung einer katholischen Kirche hatten. Nach dem Abendessen hingen schon Listen aus, auf denen wir eingeteilt wurden in Sportler, Tussi, Geschlechtertausch, Putzfrau..., für unseren Verkleidungsabend. Das hieß für uns Klamotten aussuchen und die Mädchen durften die Jungs schminken.

Dienstag gingen wir wieder in unsere Arbeitsgruppen und besprachen die Liebes-Perlen, da mussten wir z. B. die Menschen nennen, die uns wichtig sind. Später am Abend durften wir wieder unser Abendprogramm wählen, aus einem Film (Soul Surfer), Sinstar, dem Casino und einer Nachtwanderung mit Herrn Timme und Nils bei Vollmond...

Mittwoch besprachen wir am Morgen die Geheimnis-Perlen, indem wir unsere Geheimnisse in Muscheln schrieben und diese anschließend verbrannt haben. Nach dem Mittag sprachen wir über den Tod, denn auch dies war ein wichtiges Thema des Glaubens-Armbandes. Abends war der ZeigDeineFähigkeiten-Abend, mit Sängern, Ballerinen...! In der Abendandacht wurden Texte über den Tod vorgelesen und es flossen viele Tränen (sogar bei den Jungs!).

Am Donnerstag redeten wir in unseren Arbeitsgruppen über die Perle der Auferstehung und schrieben unsere eigenen Glaubensbekenntnisse, die abends in der Andacht vorgelesen wurden. Vorher jedoch ließen wir alle einen Papierflieger mit einem Bibelvers fliegen. Zum Abschluss ließen wir’s noch einmal so richtig krachen, indem wir wärend einer Party die Sau – mit Herrn Timme – raus ließen.

Freitag war unser letzter Tag, so dass die Teamer uns um 6.10 Uhr mit dem Lied „Guten Morgen, liebe Sonne!“ aufweckten. Zum Abschied gab es einen großen Abschiedskreis, wo jeder jedem die Hand gab oder eine Umarmung schenkte. Es war eine gelungene Konfus-Fahrt!!!        

Im Oktober 2012 von Rieke und Jaane