Visitation: Superintendentin Elke Schölper besucht St.-Petri und St.-Jakobi

Pastorin Anja Niehoff und Pastor Wilhelm Timme waren etwas aufgeregt, freuten sich aber sichtlich. Am 28. Oktober 2013, begann die Visitation von Elke Schölper, Superintendentin des Kirchenkreises. In den nächsten 14 Tagen wird sie die Kirchengemeinden St. Petri und St. Jakobi bereisen, die Menschen vor Ort kennenlernen und viele Gespräche führen. „Ich bin schon sehr gespannt“, sagte sie gestern, als es losging.

Am Anfang der Visitation, die nur alle sechs Jahre stattfindet, stand eine Rundfahrt durch das gesamte Gemeindegebiet. Mit Kleinbussen machten sich die beiden Pastoren mit der Superintendentin und zahlreichen interessierten Kirchenvorständen sowie ehrenamtlichen Mitarbeitern auf den Weg. „Allein die Beteiligung dieser vielen Menschen an der Fahrt gibt mir wohl einen Vorgeschmack auf das, was mich hier erwartet“, wagte Schölper gestern eine erste Prognose. „Meine Erwartung ist es, zwei Kirchengemeinden kennenzulernen, die geprägt sind vom Engagement vieler Ehrenamtlicher. Auch schätze ich, dass die Identifikation mit der Kirche in dieser ländlichen Region erfreulich groß sein wird.“

Erstaunt zeigte sich Elke Schölper davon, wie viele Ortschaften zu den beiden Kirchengemeinen zählen. „Und wie groß die Kirchengemeinden sind, nicht nur von der Fläche her: Beide Pastoren kümmern sich hier um jeweils mehr als 3000 Gemeindeglieder“, so Schölper anerkennend. Der Weg führte die Ausflügler an den kirchlichen Friedhöfen vorbei, ihren Kapellen, zu kulturellen Einrichtungen wie dem Müllerhaus – und auch die Dorfläden wurden nicht vergessen.

Schölper will sich in den kommenden zwei Wochen noch einen Eindruck verschaffen von den Gottesdiensten, den Gruppen, die sich in den Gemeindehäusern treffen, vom Zustand der Gebäude und vor allem darüber, wie das Leben mit den Menschen vor Ort funktioniert. Dafür trifft sich Schölper morgen im Lintler Krug mit Ortsvorstehern und Vereinsvorsitzenden zu einem „runden Tisch“. Am Donnerstag sollen Kindergärten und Schulen sowie ein Teil der lokalen Wirtschaft in Augenschein genommen werden. Am Sonntag ist Schölper beim Gottesdienst in Wittlohe dabei, eine Woche später dann in Kirchlinteln. Auch hat die Superintendentin vor, an Kirchenvorstandssitzungen teilzunehmen · rei   28. Oktober 2013

 

© Foto: Raczkowski · Pastor Wilhelm Timme (St. Jakobi), Superintendentin Elke Schölper und Pastorin Anja Niehoff (vorne v. l.) machten eine Rundfahrt durch die Gemeinde. Begleitet wurden sie dabei von zahlreichen Kirchenvorstandsmitgliedern.