3. Oktober 2014: Das Leben ist (K)ein Wunschkonzert

XXL-Gottesdienst ohne Langeweile

Das Leben ist kein Wunschkonzert“ besagt ein geläufiges Sprichwort. Das Leben wohl nicht, aber warum nicht mal einen Gottesdienst zum Wunschkonzert machen? Gesagt, getan: Am Tag der Deutschen Einheit war es soweit: Das Team um Pastor Timme feierte einen musikalischen Abendgottesdienst – der auf

eine gut gefüllte Kirche traf. Zum Thema „Wunschkonzert“ hatte sich das Dreiergespann ein kurzweiliges Programm mit bunten Aktionen, flotten Sprüchen und fetziger Gospel-Musik ausgedacht.

Spontanität war vom Rethemer Gospelchor gefragt, als das abendliche Wunschkonzert begann. Ein bunter Strauß Luftballons wurde den Besuchern gereicht, in denen Musikwünsche versteckt waren. In zwei Stunden präsentierte der Chor, unter der Regie von Jens-Uwe Meyer, eine bunte musikalische Bandbreite, in denen die Besucher entdecken durften, wie Musik den Glauben inspirieren kann!

In seiner Ansprache ging Pastor Timme der Frage nach, wie es mit Wünschen im christlichen Glauben aussieht. Er lieferte auch prompt die Antwort: „Wünschen ist erlaubt“, gab aber zu bedenken, dass die Erfüllung der Wünsche nicht umsonst ist, sondern jeder etwas dafür tun muss. Abschließend knüpfte sein persönlicher Wunsch an den Tag der Wiedervereinigung an: „Ich wünsche mir, dass die Einheit in unserem Land nicht nur auf dem Papier vorhanden ist, sondern auch in den Köpfen der Menschen weiter voranschreitet“.

Zum Abschluss sorgte der gesungene Segen noch für das perfekte Gänsehautfeeling und so fand ein bunter und fröhlicher Gottesdienst seinen gebührenden Ausklang. Ein ganz besonderer Dank geht dabei an den St.-Marien-Gospeltrain, der dazu beitrug, dass derXXL-Gottesdienst ohne Langeweile blieb!
Gestärkt und beschwingt, mit dem einen oder anderen Lied im Ohr,
verweilten die Gäste noch im Stehbistro der Kirche. Und so blieben hoffentlich bei Knabbereien, Getränken und Gesprächen keine Wünsche mehr offen...

3. Oktober 2014