Taufe in der Aller - und der Himmel schaut zu

Pastor barfüßig mit Talar im Fluss
Kinder – sie sind ein Geschenk Gottes. Sie brauchen Liebe, Schutz und Geborgenheit, um zu gedeihen. Vielen Eltern, die ihren Winzling voller Ehrfurcht vor dem Leben im Arm halten, ist die Taufe überaus wichtig.


Am Pfingstsamstag durfte das besondere Ereignis einer Flusstaufe, Familie Pehling mit ihrem Sohn Lino am Fähranleger in Otersen erleben. Pastor Wilhelm Timme machte der Familie diesen Wunsch möglich.

 

Ein riesiges Kreuz aus Birkenholz zierte den provisorischen Altar am Allerufer. Der Gottesdienst selbst wurde auf der grünen Wiese gefeiert, während die Taufgemeinde unter dem Schatten eines Baumes auf Festzeltbänken Platz nahm.

Beim Singen erhielt die Taufgesellschaft Unterstützung vom Posaunenchor. Wer sein Liedblatt nicht unbedingt zum Text lesen brauchte, nutzte es auch gerne zum Fächeln. Denn die große Hitze machte auch an der Aller vor der feiernden Gemeinde nicht Halt.


Bevor der Wittloher Pastor barfüßig mit hochgekrempelten Hosenbeinen und Talar in die Aller stieg, ging er in seiner Taufansprache auf die Perlen des Glaubens ein. Ins Zentrum der Aufmerksamkeit rückte er dabei die Ich-Perle und die Taufperle. „Am Anfang des Lebens erlebe ich nur mich. Die Begegnung mit Gott geschieht in der Taufe“. In der Taufe begegnet mein ICH einem DU. Zu dem «JA», das ich zu meinem Leben sage, tritt ein  «JA», das ein anderer zu mir sagt. Die Taufperle erinnert daran, dass die Taufe ein Zuspruch an mich ist. Linos Taufspruch brachte es auf den Punkt: «Ich danke dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke; das erkennt meine Seele.»
Psalm 139, 14a

Eltern und Paten genossen nach den warmen Worten von Pastor Timme die Erfrischung, als sie ebenfalls mit nackten Füßen im Wasser stehend die Tauffrage beantworteten. Nach der Zusage schöpfte der Pastor mit seiner bloßen Hand frisches Allerwasser und benetzte das Haupt des kleinen Täuflings. Die Taufgäste sowie einige Zaungäste, die ebenso die Natur an der Aller genossen, wurden zu Zeugen dieser Taufe.

Das alles zusammen machte diesen Nachmittag zu einem ganz besonderen Erlebnis, stellte die Festgemeinde begeistert fest. „Das Wetter habe hervorragend mitgespielt, es war total schön, einfach toll“, schwärmten die glücklichen Eltern Michaela Lehmann-Pehling und Sven Pehling, nicht ohne sich bei den Mitwirkenden zu bedanken.


Vielleicht hat ja gerade das herrliche Sonnenwetter dazu beigetragen, dass die Veranstaltung dem einen oder anderen unter die Haut ging zusammen mit einer anschaulichen Predigt.

                                                                                                                   7. Juni 2014