Warum Friedemann Heemsoth einen Baum pflanzt:

Der Anlass war bei uns, die Goldene Hochzeit, die wir im Mai 2014 bei guter Gesundheit feiern durften. Das ist nicht selbstverständlich. Wir sind froh und dankbar dafür, dass es uns vergönnt war. Unsere Freude darüber wollten wir irgendwie festhalten. Einen Baum zu pflanzen, als bleibende Erinnerung und als Zeichen der Dankbarkeit, schien uns aus diesem Anlass passend. Einen Pflanzort brauchten wir nicht lange suchen, denn dafür bot sich der St.-Jakobi-Wald in

Wittlohe an. Wir entschieden uns für die Buche. Die Buche steht für Wohlergehen - das wünschen wir uns, aber auch den kleinen Bäumchen, die sich hoffentlich zu kräftigen Bäumen entwickeln werden. Wir hoffen, dass unsere beiden Buchen in friedlichen Zeiten heranwachsen können und später zu einem Teil des St.-Jakobi-Waldes werden, der den Menschen, als Ort der Stille, Erholung vom Alltag bieten kann.

Henny & Friedemann Heemsoth