Vorfreude bei "Jakob" war groß!

Advent - Zeit der Vorfreude!

Advent und Weihnachten ist eine Zeit voller Widersprüche. Anspruch und Realität klaffen weit auseinander. Zum einen ist da die romantische Vorstellung, diese Tage mit Besinnlichkeit, Harmonie und Vorfreude zu füllen. Zum anderen machen Weihnachtstrubel und „Stille Nacht“-Beschallung in den Kaufhäusern einen „Strich durch die Rechnung“. Besinnliches Erwarten der Ankunft Christi – Fehlanzeige. Dabei bergen gerade die Wochen vor

Weihnachten eine besondere Chance. Gelegenheit diese Chance zu ergreifen bot sich am zweiten Advent im Abendgottesdienst „Um sechs bei Jakob".

Unter dem Motto „Vorfreude“, setzten Pastor Timme und sein Team der Hektik des Alltags so einiges entgegen. Zu sich und zu dem finden, was Advent bedeutet, und im Anschluss bei Kirchenpunsch ins Gespräch kommen - das war an diesem Abend möglich.

Eine weitere Chance wird im Abendgottesdienst jungen Nachwuchskünstlern geboten, die durch ihre musikalischen Aufführungen den Veranstaltungen eine lockere Atmosphäre geben.

Marlena Kappenberg hatte sich auf ihren Auftritt in der Kirche mit englischem Liedgut präpariert. Die 17-Jährige aus Neddenaverbergen sangt und spielte für die Besucher am Keyboard moderne Popmusik. Alle Gäste, die Spaß am Singen haben, nutzten die Gelegenheit zum gemeinsamen Einsingen mit dem Organisten Klaus Sundermann aus  Verden. 6. Dezember 2015