Meditativer Gottesdienst zum Jahresabschluss

Der letzte Gottesdienst in der Jakobi-Kirche wird ein besonderer!

Wie wäre es, zusammen mit Freunden und Bekannten das alte Jahr besinnlich ausklingen zu lassen? Wir wollen das vergangene Jahr 2016 hinter uns lassen und das, was vor uns liegt in den Blick bekommen. Bevor es Silvester unruhig wird, halten wir um 17 Uhr mit Liedern, Texten und Stille inne. Johanna und Ulrike Scheele werden mit musikalischen Klängen dem Abend eine passende Note verleihen. Wir freuen uns auf Sie!

 

 

Bekleidung für die Konfirmation gesucht!

Konfibörse: Ausrangierte Konfirmationsbekleidung für Mädchen und Jungen gesucht!

In der Klamottenkiste wird ab sofort festliche Garderobe für die Konfirmation von Jungen und Mädchen angenommen, die ab dem nächsten Verkauftstag am Sonnabend, 7. Januar 2017, monatlich angeboten werden soll. Die Kleidung muss sauber und in einem guten Zustand sein.

 

 

Weihnachten in der Kirchengemeinde Wittlohe

Ein Krippenspiel im Gottesdienst am Heiligen Abend ist in unserer Kirchengemeinde unverzichtbar wie der Weihnachtsbaum im Wohnzimmer. In diesen Tagen wird in der Jakobi-Kirche eifrig dafür geübt. Für die Aufführung des Stückes „Die Zeitreise“ ist es den Verantwortlichen Kira Georg, Veronika Pfaff und Jutta Bönsch gelungen, 15 Kinder sowie eine echte Oma zu gewinnen. Die Vorführung wechselt vom Heute in die Geschichte aus dem

Weiterlesen: Weihnachten in der Kirchengemeinde Wittlohe

Artikel aus Verdener Nachrichten

Kapitelhaus Wittlohe © Karsten Klama: Kira GeorgKira Georg hält die Erinnerung an vergangene Zeiten wach

Mit Leidenschaft für die Geschichte

Dominik Albrecht 09.12.2016

Weiterlesen: Artikel aus Verdener Nachrichten

Einladung zu Gesang, Punsch und Kekse!

Meistens kommt es doch zu kurz, das Singen in der Adventszeit. Aus diesem Anlass möchte wir alle Singfreudigen zu einem besonderen vorweihnachtlichen Gottesdienst einladen. Am dritten Advent, Sonntag, 11. Dezember, um 17 Uhr, soll auf das Weihnachtsfest eingestimmt werden, wenn bekannte Adventslieder in der St.-Jakobi-Kirche erklingen. Lieder zum Mitsingen und Anhören stehen im Mittelpunkt des Abends, an dem für kurze Zeit Betriebsamkeit und Planungen für das Fest

Weiterlesen: Einladung zu Gesang, Punsch und Kekse!

"Um sechs bei Jakob" im Dezember 2016

„Wir schenken uns nichts“, das Motto des Abendgottesdienstes ist eine hochherzige Absage an den Materialismus. Der Verzicht kommt einer Kapitulation gleich. Anregungen, wie man gelassener mit dem unangenehmen Nebeneffekt der Festtage umgehen kann, verspricht der Gottesdienst am Sonntag, 4. Dezember, um 18 Uhr, in der Jakobi-Kirche.

 

Ein musikalisches Geschenk werden die Sänger und Gitarristen Jan Thalmann aus Otersen und Samid Pozderovi ́c aus Neddenaverbergen,

Weiterlesen: "Um sechs bei Jakob" im Dezember 2016

Trauerseminar des Besuchsdienstes

Christliche Hoffnung als Hilfe auf dem Trauerweg

Trauerbegeleitung bedeutet Lebenshilfe für betroffene Menschen, die einen lieben Menschen durch Tod verloren haben. In einem Tagesseminar tasteten sich nicht nur die Wittlohe Besuchsdienstfrauen an den Bereich rund um die Trauer heran. Heide Gildmann konnte unter den fast 30 Gästen auch Mitglieder aus Kirchlinteln und weiteren umliegenden Besuchsdienstgruppen begrüßen. Neben der Seminarleiterin Helene Eißen-Daub (Foto) freute sich die Besuchsdienstleiterin besonders darüber, Pastor Peters als Ehrengast empfangen zu dürfen.

Weiterlesen: Trauerseminar des Besuchsdienstes

Konfirmandentag zum Volkstrauertag

Seit einigen Jahren beschäftigen wir uns im Hinblick auf den Volkstrauertag im Konfirmandenunterricht (KU) mit dem Thema

 „Das Erinnern des sinnlosen Mordens macht Sinn!“

Dieses schwere Thema gehen wir auf vielfältige Weise an. Wir bieten ein Vorbereitungstreffen und eine Fahrt nach Bergen-Belsen an. Die Teilnahme ist für die Konfirmanden freiwillig, aber es gibt immer viele Anmeldungen. In diesem Jahr waren erstmalig auch Konfis aus Kirchlinteln sowie Pastorin Merle Oswich dabei.

Weiterlesen: Konfirmandentag zum Volkstrauertag

Rückblick Friedensandacht

Am frühen Morgen zog es schon ab 6:45 Uhr mehr als 80 Kinder in das Schulgebäude der GS Luttum. Neugierig waren sie an diesem besonderen Tag, dem „Buß- und Bettag“ zu fast noch nachtschlafender Zeit von den Eltern in ihre vertraute Grundschule gebracht worden, die sich so ganz unerwartet präsentierte: In der nur mit Kerzen beleuchteten und nachtblau dekorierten Aula erwartete sie das Organisationsteam um Christiane

Weiterlesen: Rückblick Friedensandacht

1. Advent - Herzliche Einladung zur Familienkirche

Advent - ein neues Kirchenjahr beginnt.

Ein guter Anlass mit der ganzen Familie den Gottesdienst zu besuchen.

Wir laden herzlich dazu ein.

Es wird kein Gottesdienst nur für Kinder, sondern für alle Altersschichten.

Lassen Sie sich einladen:

1. Advent,

27. November,

10 Uhr

 

 

Kinder für das Krippenspiel gesucht

Im Gemeindehaus in Wittlohe wird in den kommenden Wochen der Geräuschpegel wieder steigen, wenn die Proben für das Krippenspiel beginnen. In diesem Jahr werden die Kinder unter der Regie von FSJlerin Kira Georg und Jutta Bönsch das Stück „Die Zeitreise“ einüben. Das Ganze soll am Heiligabend, um 15 Uhr, den Mittelpunkt des Gottesdienstes bilden. Dabei haben die kleinen Akteure im Alter von vier Jahren aufwärts vielfältige Möglichkeiten, sich zu beteiligen. Es gibt Rollen mit und ohne Text. Zum ersten Treffen am

Weiterlesen: Kinder für das Krippenspiel gesucht

Verdener Nachrichten: St.-Jakobi-Wald - Wittlohes grüne Lunge

Kirchlicher Hochzeits- und Geburtenwald in Wittlohe  © Björn HakeWittlohes grüne Lunge

Jörn Dirk Zweibrock 17.11.2016

Weiterlesen: Verdener Nachrichten: St.-Jakobi-Wald - Wittlohes grüne Lunge

Einladung zum Pflanztag mit Posaunenchor

Am Sonnabend, 19. November, um 15 Uhr, ist wieder Pflanzzeit im St.-Jakobi-Wald. Pastor Wilhelm Timme eröffnet den Nachmittag mit einer Andacht, die musikalisch vom Kirchlintler Posaunenchor, unter der Leitung von Hans-Wilhelm Schröder, begleitet wird. Anschließend werden 49 neue Laubbäume von Erwachsenen und Kindern mit Spaten, Eimer und Gießkanne ausgestattet, in die Erde gebracht, um so

Weiterlesen: Einladung zum Pflanztag mit Posaunenchor

Auf der Suche nach dem Warum

Der elfte Monat des Jahres hat 30 Tage, wird dominiert vom Sternzeichen Skorpion und wird auch als Trauermonat bezeichnet, wegen zahlreicher Anlässe des Totengedenkens. Für manche Menschen ist der dunkle November der am wenigsten beliebte Monat des Jahres. Vielleicht zu Unrecht bietet er doch die viel Gelegenheit zum Nachdenken. Am Sonntag, 13. November 2016, ist Volkstrauertag,

Weiterlesen: Auf der Suche nach dem Warum

Einladung zum Gottesdienst - Buß-und Bettag

Wann haben Sie das letzte Mal darüber nachgedacht, dass Sie vielleicht einen anderen Menschen verletzt haben? Gelegenheit darüber einmal besonders nachzudenken und sein Fehlverhalten Gott im Gebet anzuvertrauen und sich vielleicht auch zu entschuldigen, dazu lädt der Buß- und Bettag ein. 

 Angelehnt an das Format „Unterbrechung im Alltag“ lädt die KiWi-Gemeinde für Mittwoch, 16. November, um 19 Uhr, in die Kirche nach Wittlohe

Weiterlesen: Einladung zum Gottesdienst - Buß-und Bettag

Warum das Ehepaar Walther einen Baum pflanzt ...

„Verwurzelt“

Am 19. November 2016 ist wieder ein Pflanztag für Bäume im St.-Jakobi-Wald. Die Kirchengemeinde lädt ein, Bäume aus verschiedenen Anlässen zu pflanzen. Warum ich für meine Frau eine Rotbuche anlässlich ihres 60.Geburtstags pflanze?

Ein Baum zeigt, dass ein gutes Wurzelwerk im Erdreich eine hohe Standfestigkeit bedeutet. Die tief ins Erdreich eindringenden Wurzeln lassen den Baum beweglich sein, ohne dass er fällt.

Weiterlesen: Warum das Ehepaar Walther einen Baum pflanzt...

Angedacht - Braucht es einen neuen Martin Luther?

Braucht es einen neuen Martin Luther?

Gern erinnern wir uns an die 95 Thesen, die Martin Luther an einem 31. Oktober vor langer Zeit an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg genagelt hat. Das Jahr der Feierlichkeiten von 500 Jahren Reformation wird eingeläutet. Unzählige Aktivitäten werden im nächsten Jahr zur Erinnerung und Würdigung des Reformationsgeschehens stattfinden.

Weiterlesen: Angedacht - Braucht es einen neuen Martin Luther?

Abendgottesdienst Sonntag, 6. November

In der Gesellschaft herrscht das Bild vor, das Christen verklemmt, todernst und Spaßbremsen sind. Getreu dem Motto „Christen müssen artig sein, keine Party, keinen Wein. Das Bein, das sich zum Tanze regt, wird im Himmel abgesägt“. Viel Spaß! Christsein scheint eine besondere Sportart zu sein mit besonders strengen Regeln. Wenn das so ist: Was kann einen da locken, bei diesem Sport mitzumachen? Sind nur brave Christen richtige Christen? Woran müssen sie sich halten und was kann ihnen egal sein?

Unter dem Motto „Christen sind artig!?“ brachte Pastor Wilhelm Timme den  „unartigen“ Christen Martin Luther ins Spiel ...

Weiterlesen: Abendgottesdienst Sonntag, 6. November

Rückblick auf die Konfi-Fahrt 2016

KiWi-Konfirmandenfahrt – die Erwartungen waren groß und am Freitag, den 31. September ging´s endlich los. Mit Koffern bepackt bestiegen wir den Bus, mit nervigen Familien war dann erstmal Schluss.

Ankunft in Damme, nach zweistündiger Fahrt, alle freuten sich auf einen tollen Start. Der Nachmittag war auch super mit vielen Extras und sogar am Abend hatten die Teamer für uns noch Spiel und Spaß.

Weiterlesen: Rückblick auf die Konfi-Fahrt 2016

Einladung zum Konfi-Gottesdienst

Konfirmanden beschäftigen sich mit der „Bewahrung der Schöpfung“

Eine Woche lang durften 68 Konfirmanden eine ganz besondere Art des Konfirmandenunterrichts kennenlernen. Während der Herbstferien verbrachten die Jugendlichen aus den Kirchengemeinden Kirchlinteln und Wittlohe erlebnisreiche Tage in Damme. Wer mehr über die Freizeit erfahren möchte, ist  eingeladen am Freitag, 21. Oktober, um 19 Uhr,

Weiterlesen: Einladung zum Konfi-Gottesdienst

Luttumer Erntekrone „wanderte“ am Erntedankfest in die Kirche

Pastor Timme erinnert an den Wert von Dank

Gegen Ende der Erntezeit wird Erntedankfest gefeiert, so auch in der St.-Jakobi-Gemeinde. Zahlreiche Besucher hatten sich zum Gottesdienst mit Pastor Wilhelm Timme, der extra zu diesem Anlass die Konfirmandenfahrt im Osnabrücker Land unterbrochen hatte, eingefunden.

Den Mittelpunkt des festlich geschmückten Altarraums bildete die Erntekrone aus Luttum. In leuchtenden Farben erstrahlten die von Luttumer Bürgern liebevoll arrangierten Gaben und spiegelten die Vielfalt der Ernte wieder. Den Betrachtern erweckte dabei sofort das Gefühl, reich beschenkt worden zu sein.

Weiterlesen: Luttumer Erntekrone „wanderte“ am Erntedankfest in die Kirche

Einladung zum Erntedankfest

Luttumer Erntepaar spricht Erntegedicht in der Kirche
Danken ist das Gegenteil von Ge-danken-losigkeit. Wer dankt, denkt an den, der etwas gibt. Das Feiern des Erntedankes, nach dem Einbringen der Feldfrüchte, ist nicht nur in der Landwirtschaft ein guter Brauch. In der St.-Jakobigemeinde bereiten viele fleißige Hände das Fest am Sonntag, 2. Oktober, vor.

Weiterlesen: Einladung zum Erntedankfest

In Berlin auf den Spuren der Geschichte

Wer sich für Geschichte interessiert, der findet in Berlin eine Vielzahl an spannenden Spuren. Museen, Gedenkstätten und historisch bedeutsame Orte lassen sich besichtigen. Vor allem über die Zeit der deutschen Teilung, aber auch über die des Nationalsozialismus lässt sich viel erfahren. Mit einer Reisegruppe von elf geschichtsinteressierten Jugendlichen machte sich kürzlich das Team der Zeitgeschichtlichen Werkstatt auf den Weg nach

Weiterlesen: In Berlin auf den Spuren der Geschichte

Zehn Täuflinge an Bord der Kirche geholt

Zu einem Tauftag am Fähranleger in Otersen hatte Pastor Wilhelm Timme aus der Kirchengemeinde Wittlohe eingeladen. Das Angebot stieß auf großes Interesse und viele Familien hatten sich gemeldet, um bei diesem einmaligen Ereignis dabei zu sein. Was spielt sich hier denn ab? Eine Frage, die wohl so manch einen Passanten beschäftigte, der sich zu dieser Zeit am Fähranleger in Otersen aufhielt und das Geschehen beobachtete. Mit Zoe Baeßmann, Jon Bohlmann, Sophie Ellen Dubsky,

Weiterlesen: Zehn Täuflinge an Bord der Kirche geholt

Rückblick: Um sechs bei Jakob

In unserer Kirchengemeinde wurde am Sonntag, 4. September, um 18 Uhr, wieder Abendgottesdienst gefeiert. Diesmal hieß das Motto bei „Um sechs bei Jakob“ dem etwas anderen Gottesdienst „Wohin geht′s?“ Vorbereitet wurde der Abend von drei Konfirmanden. Pastor Wilhelm Timme und Maren Pötter standen ihnen dabei als Ansprechpartner zur Seite.

Für Jugendliche ist es nicht immer leicht den richtigen Weg zu finden. Viele Fragen stellen sich: Sol ich weiter zur Schule gehen, eine Ausbildung machen oder ist vielleicht

Weiterlesen: Rückblick: Um sechs bei Jakob

FSJ-lerin Kira Gerorg wird im Abendgottesdienst eingeführt

Konsum ist das Unabhängigkeit oder ein Schrecken ohne Grenzen? Ist nur wertvoll, was Geldwert hat?  Gibt es überhaupt verantwortungsvollen Konsum und wenn ja, wie sieht der eigentlich aus? Um sechs bei Jakob, der überraschend andere Gottesdienst geht diesen Fragen am Sonntag, 7. August, um 18 Uhr, nach. Das Motto „Was nehm' ich?“ erinnert nicht nur an die freie

Weiterlesen: FSJ-lerin Kira Gerorg wird im Abendgottesdienst eingeführt

Gottesdienst zum Schulanfang

Die Ferien gehen zu Ende und für einige Kinder bedeutet das, endlich in die Schule zu dürfen. Die Kirchengemeinde Wittlohe lädt alle Schulanfänger mit ihren Familien, Lehrern sowie allen, die Lust haben, zum Gottesdienst ein.

Nach der Einschulungsfeier am Sonnabend, 6. August, dreht sich in der St.-Jakobi-Kirche in Wittlohe gegen 11 Uhr alles um den Neubeginn.
“Zunächst beginnt der neue Lebensabschnitt frohlockend. Auf die Erstklässler wartete

Weiterlesen: Gottesdienst zum Schulanfang

Rückblick: Gottesdienst an der Aller 2016

„Vier Gemeinden sitzen in einem Boot“ - Besucher aus Dörverden, Westen Kirchlinteln und Wittlohe zu Gast an der Aller

Das Naturidyll rund um die Aller wurde von vier Kirchengemeinden als Kulisse für einen Gottesdienst genutzt. Nach einem total verregneten Sonnabend wurde die Veranstaltung unter freiem Himmel mit strahlendem Sonnenschein am Sonntagvormittag belohnt und lockte zahlreiche

Weiterlesen: Rückblick: Gottesdienst an der Aller 2016

Einladung zum Gottesdienst an der Aller

Vier Regionen feiern Gottesdienst an der Aller

 

Otersen/Westen . Ein Fluss als Kulisse für einen Gottesdienst. Am Sonntag, 26. Juni, um 10 Uhr, nutzten vier Kirchengemeinden das Naturidyll rund um die Aller, um wieder viele Menschen an den Fluss zu locken.

Mittlerweile hat der Gottesdienst an und auf der Aller eine lange Tradition. Einmal im Jahr treffen sich die Kirchengemeinden aus Westen, Dörverden, Kirchlinteln und Wittlohe, um gemeinsam an den Fähranlegern in

Weiterlesen: Einladung zum Gottesdienst an der Aller

Warum wir einen Baum im St.-Jakobi-Wald pflanzen

Der beste Zeitpunkt, einen Baum zu pflanzen war vor 20 Jahren. Der zweitbeste ist jetzt!

- Chinesisches Sprichwort -

Ich bin ein großer Fan des St.-Jakobi-Waldes. Von Anfang an habe ich dieses Projekt mit Begeisterung mitgestaltet. Ein Vers, aus dem 96. Psalm, bringt es für mich auf den Punkt: „Es sollen jauchzen alle Bäume im Walde“. Gerade jetzt im Frühling kann man das Jauchzen der Bäume ja regelrecht sehen und lässt mein Herz stets höher schlagen.

Weiterlesen: Warum wir einen Baum im St.-Jakobi-Wald pflanzen

Wittloher Klamottenkiste sucht ...

... Bekleidung für Männer in kleinen Größen!

Für die nächste Öffnung der Wittloher Klamottenkiste am Sonnabend 2. Juli, 10 bis 13 Uhr, benötigt das Team noch speziell Kleidung in kleinen Männergrößen.

Die Nachfrage nach gut erhaltener Männerkleidung, Turnschuhen oder sportlichen Schuhen ist besonders groß. Kleidergrößen von 164 (Kinder) bis 50 (Herrengröße) sowie Herrenschuhe bis Größe 42 sind momentan in der Klamottenkiste Mangelware.

Weiterlesen: Wittloher Klamottenkiste sucht...

Rückblick auf den Tag der "Zeitgeschichtlichen Werkstatt" 2016

Jugendliche bekommen Zugang zur Heimathistorie

„Unser Bestreben ist es, neben der Erforschung der Regionalgeschichte und wechselnden Ausstellungen zu verschiedenen Themen mit der Geschichtswerkstatt insbesondere den Jugendlichen einen Zugang zur Heimatgeschichte zu verschaffen“, erläuterte Pastor Wilhelm Timme das Projekt der Kirchengemeinde Wittlohe „Netzwerk Kirchlinteln – Unsere Geschichte entdecken“, das vor einem

Weiterlesen: Rückblick auf den Tag der "Zeitgeschichtlichen Werkstatt" 2016

Eröffnung der Wittloher Klamottenkiste am 4. Juni, um 10 Uhr

Klamottenkiste - so hat das Team das neue Verkaufshäuschen auf dem Kirchenvorhof in Wittlohe getauft, in dem nun regelmäßig Kleidung angeboten wird. Dass etwas andere Bekleidungshaus wird am Sonnabend 4. Juni, von 10 Uhr bis 13 Uhr, zum ersten Mal die Tür öffnen. Bereits um 9.30 Uhr sind alle herzlich zu einer kleinen Eröffnungsfeier mit christlichen Impuls willkommen.

Eine bunte Sommerkollektion in allen Größen, Farben und Formen für Kinder, Jugendliche, Frauen und Männer sowie Schuhe und Bücher werden dort übersichtlich sortiert und

Weiterlesen: Eröffnung der Wittloher Klamottenkiste am 4. Juni, um 10 Uhr

Einladung zum Tag der "Zeitgeschichtlichen Werkstatt" am 8. Mai 2016

Es ist ein Pflichttermin für die Hobbyhistoriker aus der Region: Herzliche Einladung für Sonntag, 8. Mai 2016, zum Tag der Zeitgeschichtlichen Werkstatt!

Der Tag beginnt um 10 Uhr mit einem themenbezogenen Gottesdienst in der St.-Jakobi-Kirche Wittlohe. Das Rahmenprogramm der Veranstaltung findet im Anschluss daran im gegenüberliegenden Gemeindehaus statt. Dort folgen zunächst einige Wortbeiträge, unter anderem werden Bürgermeister Wolfgang Rodewald

Weiterlesen: Einladung zum Tag der "Zeitgeschichtlichen Werkstatt" am 8. Mai 2016

Einladung zum „Tag der Begegnung“ in Luttum am 12. Juni 2016

Unsere Kirchengemeinde gibt ein großes Fest! Unser bisheriges Sommerfest bekommt ein neues Gesicht. Wir möchten ein Fest der Begegnung, der Vielfalt und der Toleranz, feiern. Ein Fest, mit allen - für alle! Bei dem jeder herzlich willkommen ist - egal ob kirchennah oder kirchenfern.

Bewusst haben wir dafür einen Ort mit einem besonderen, einladenden und offenen Charakter gewählt - den Dorfplatz in Luttum. Auf diesem Wege möchten wir Neubürger sowie Anschluss suchende Menschen aus den Dörfern, auf unsere Kirchengemeinde aufmerksam machen und ihnen dabei buchstäblich ein Stück entgegen kommen.

Weiterlesen: Einladung zum „Tag der Begegnung“ in Luttum am 12. Juni 2016

Rückblick - Abendgottesdienst 1. Mai 2016

Ausgerechnet der Tag der Arbeit am 1. Mai fiel in diesem Jahr auf einen Sonntag. Aber vielleicht ist das gar nicht so schlecht, denn eigentlich hat doch jeder Sonntag etwas mit Arbeit zu tun - mit der Ruhe nach der Arbeit. Denn der Mensch ist mehr als Leistung, mehr als ein kleines Teilchen im Bruttosozialprodukt. Um diese Thematik drehte es sich bei  Um sechs bei Jakob“, dem etwas anderen Gottesdienst, am Sonntag, 1. Mai, um 18 Uhr, in der St.-Jakobi-Kirche.

Weiterlesen: Rückblick - Abendgottesdienst 1. Mai 2016

Rückblick auf den siebten Pflanztag im St.-Jakobiwald

Erinnerungen schlagen Wurzeln (Artikel aus der VAZ, Fotos: KG Wittlohe)

Das Gesangbuch war für viele Besucher des Freiluft-Gottesdienstes ausnahmsweise mal nicht das wichtigste Utensil. Für sie hatten diesmal Spaten, Gartenschere und Gießkanne Priorität. Diese Besucher hatten einen oder mehrere Bäume für den St.-Jakobi-Wald gestiftet, die nach der Andacht auf dem Grundstück gepflanzt wurden.

Weiterlesen: Rückblick auf den siebten Pflanztag im St.-Jakobiwald

Musikworkshop fand im Gemeindehaus statt

In einem Musikworkshop die Kraft des Rhythmus erleben - dazu machten sich 27 Musikfreunde auf den Weg in das Gemeindehaus. Im Mittelpunkt standen am 23. und 24. April 2016 die Stimmen, Hände und Füße.  Im Gemeindehaus wurden die Teilnehmer mit Spaß und Begeisterung in einer tollen musikalischen Gemeinschaft angesprochen und wurden berührt, sodass bei einigen regelrecht der Musikfunke übersprang. Das Feuer entfachte Kirchenmusikdirektor Wolfgang Teichmann aus dem Michaeliskloster Hildesheim.

Weiterlesen: Musikworkshop fand im Gemeindehaus statt

Secondhand-Börse im Gemeindehaus

Wir sehen Kleidung nicht als Wegwerfware!

Viele Menschen betrachten Kleidung oftmals als Wegwerfware. Das geht zulasten der Umwelt und der Gesundheit, denn die Produktion von Bekleidung ist meistens mit giftigen Chemikalien verbunden. Gebrauchte, aber gut erhaltene Garderobe muss nicht weggeworfen werden, nur weil sich der persönliche Geschmack geändert hat oder Abwechslung im Kleiderschrank gewünscht wird.

Weiterlesen: Secondhand-Börse im Gemeindehaus

Neues aus dem Konfus

Während der Konfizeit besuchen die Konfirmanden mindestens 25 Gottesdienste. Die einzige aktive Aufgabe, die sie bisher im Gottesdienst übernommen haben, war das Einsammlen der Kollekte.  Für den Konfusjahrgang 2016/2017 wird sich das künftig ändern. Von Teamern angeleitet, sollen sie in den Kapellen auf den Dörfern, verschiedene Aufgaben übernehmen, in der Wittloher Kirche werden sie durch

Weiterlesen: Neues aus dem Konfus

Einladung zum Tag der Zeitgeschichtlichen Werkstatt am 8. Mai 2016 im Kapitelhaus

Das Team der Zeitgeschichtlichen Werkstatt ist fleißig (Foto rechts). Wir wollen nicht mehr allzu lange warten, dass an und in der Geschichte unserer Dörfer und deren Bewohnern geforscht werden kann. Vorrangig sollen das unsere Jugendlichen machen. Wo geforscht und das Ergebnis gezeigt werden soll, muss es jedoch entsprechende Möglichkeiten dafür geben. Das Dachgeschoss des Kapitelhauses könnte ideal als Forschungsraum genutzt werden. Im Erdgeschoss

Weiterlesen: Einladung zum Tag der Zeitgeschichtlichen Werkstatt am 8. Mai 2016 im Kapitelhaus

Unsere Konfis 2016

Wir werden am Sonnabend, 19. März 2016, um 14.30 Uhr, in der St.-Jakobi-Kirche Wittlohe konfirmiert:

Lilly-Sophie, Fea Marlena, Marie, Alina B., Julia, Oliver, Sara M., Vivien, Laura, Tara, Jette, Gina S., Jason, Nele, Lara, Alina P., Lea, Kira, Marten, Lela, Gina F., Linus

Weiterlesen: Unsere Konfis 2016

Diakonieausschuss berichtet aus seiner Arbeit im Jahr 2015

Aus den Gottesdiensten kennen Sie, dass jeweils eine  Kollekte für diakonische Aufgaben in unserer eigenen Kirchengemeinde gesammelt wird. Wofür wird nun dieses Geld verwendet? Wir, vom Diakonieausschuss, versuchen zu ermitteln, wo bedürftige Menschen Hilfe benötigen, sei es durch Geld- oder Sachspenden. So haben wir im letzten Jahr warme Kleidung, Schuhe sowie Haushaltsgegenstände angeschafft. Auch wurden teilweise alleinerziehende Mütter und Väter finanziell unterstützt, wenn sonst keine andere Institution mehr zuständig war. Die Flüchtlinge in der Hasenheide wurden mit neuer Unterwäsche und Socken ausgestattet.

Weiterlesen: Diakonieausschuss berichtet aus seiner Arbeit im Jahr 2015

Ökumenischer Kreuzweg der Schöpfung

Für die einen ist es der Stoff aus dem die Energiewende ist, für die anderen ist es ein unkalkulierbares Risiko, das Trinkwasser bedroht und die Erde zum Beben bringt: Die Erdgasförderung im Landkreis Verden ist hoch umstritten.

 „Diesen Konflikt in unserer Nachbarschaft, wollen wir mit dem ökumenischen Kreuzweg der Schöpfung aufgreifen“, sagt Eberhard Walther von der katholischen Propsteigemeinde St. Josef in Verden. Gegangen wurde der am Sonntag, 28. Februar. Treffpunkt war um 14 Uhr an der Freilichtbühne in Holtebüttel. Der Weg führte dann über Schülingen mit einer Station an der Friedhofskapelle nach Völkersen. Dort fand der Kreuzweg in der Kapelle mit einer ökumenischen Wortgottesfeier seinen Abschluss.

Weiterlesen: Ökumenischer Kreuzweg der Schöpfung

Warum Marianne & Ewald Ahlers einen Baum pflanzen ...

Aus Dankbarkeit, dass wir unsere Goldene Hochzeit feiern konnten, möchten wir einen Baum im St.-Jakobiwald pflanzen. Gleichzeitig möchten wir danken, für unsere vier gesunden Großkinder (Foto) und wollen ihnen ermöglichen auch einen Baum zu pflanzen. Dann können sie sehen, wie sie und die Bäume wachsen. Ein Baum erinnert uns sehr an das Leben. Er wird gepflanzt und bildet Wurzeln, die sich fest im Erdreich verankern. Er wächst und wächst und bildet eine Krone, die immer größer wird. Doch irgendwann

Weiterlesen: Warum Marianne & Ewald Ahlers einen Baum pflanzen...

Netzwerk der Erinnerungskultur - gegen das Vergessen

Verden - Im November 2014 fiel mit der Auftaktveranstaltung im Kreishaus der Startschuss für das „Netzwerk Erinnerungskultur“. Diese Initiative des Kreistages hat es sich zum Ziel gesetzt, die Regionalgeschichte des 20. Jahrhunderts im Landkreis Verden aufzuarbeiten. Daraus entstanden sind fünf verschiedene Arbeitsgruppen, die sich im vergangenen Jahr fünfmal getroffen haben. Jetzt präsentierten sie im Kreistagssaal erste Ergebnisse ihrer Arbeit.

Weiterlesen: Netzwerk der Erinnerungskultur - gegen das Vergessen

Klausur des Kirchenvorstandes 2016

Wir sind motiviert, wenn ...

Unser Kirchenvorstand traf sich im Januar 2016 zur jährlichen Klausur in der Tagungsstätte des Klosters St. Michaelis in Hildesheim.

Bilanz zu ziehen nach knapp vier Jahren Tätigkeit in diesem Ehrenamt, Ideen freien Lauf zu lassen und in angenehmer Atmosphäre ins Gespräch zu kommen. Dies sind Gründe genug, um einzukehren und innezuhalten. Diese Tradition hat nun schon einige Jahre überdauert und bringt uns immer wieder in Erinnerung, wie wichtig diese Zeit außerhalb des Alltags ist.

Weiterlesen: Klausur des Kirchenvorstandes 2016

"Jakob" sucht das Glück

Am Sonntag, 7. Februar, um 18 Uhr, fand im Gemeindehaus, im Rahmen der Winterkirche,  ein besonderer Gottesdienst zum Thema „Glück“ statt. Pastor Wilhelm Timme versuchte mit Hilfe seines  Abendgottesdienst-Teams, dem Glück auf die Spur zu kommen.

Es gibt Dinge im Leben, die nicht gezählt, gemessen oder gewogen werden können - das Glück gehört dazu. Wenn es kommt, springt unser Herz und das Leben fühlt sich leicht an. Glück will jeder haben. Aber die Antwort darauf, wie wir glücklich werden, ist nicht so einfach. Was ist eigentlich wahres Glück? Was hilft uns auf der Suche danach und können wir es eventuell sogar festhalten? Das wren Fragen die zum Weiterdenken einluden. Ist Glück nur

Weiterlesen: "Jakob" sucht das Glück