Neues aus dem Konfus

Während der Konfizeit besuchen die Konfirmanden mindestens 25 Gottesdienste. Die einzige aktive Aufgabe, die sie bisher im Gottesdienst übernommen haben, war das Einsammlen der Kollekte.  Für den Konfusjahrgang 2016/2017 wird sich das künftig ändern. Von Teamern angeleitet, sollen sie in den Kapellen auf den Dörfern, verschiedene Aufgaben übernehmen, in der Wittloher Kirche werden sie durch

unsere Küsterin Natalia Tschobur unterwiesen.

Die praktische Umsetzung sieht so aus, dass zwei oder drei Konfirmanden pro Gottesdienst den Ablauf von Beginn bis zum Ende begleiten. Zu ihrem Dienst gehören folgende Elemente: 

Glocken läuten

Licht anschalten

Liednummern antafeln

Kerzen anzünden

Besucher begrüßen

Gesangbücher aushändigen

Kollekte einsammeln

Besucher verabschieden

Kerzen löschen

Jeder Konfirmand übernimmt diesen Dienst während seiner Konfuszeit dreimal. Durch die aktive Teilnahme wird die Wahrnehmung der Konfis angeregt und sie werden den Gottesdienst künftig intensiver erleben können.