Rückblick auf ein großes KiWi-Event mit Basteln und Übernachtung

Lustiges Frühlingsbasteln mit Übernachtung

Viel Trubel herrschte am Sonnabend, 9. April 2016, im Gemeindehaus Wittlohe. Nicht nur weit über 40 bastelfreudige Kinder waren der Einladung der Regionaldiakonin Karin Kuessner zum Frühlingsbasteln gefolgt, auch viele Eltern kamen bei

 den verschiedenen Kreativangeboten auf ihre Kosten.  Das Kigo-Team aus Kirchlinteln sowie das Team der Familienkirche aus Wittlohe hatten unterschiedliche Angebote ausgearbeitet und so war der Nachmittag der Herstellung schöner individueller Mutter- und Vatertagsgeschenke vorbehalten. Es entstanden Frühstücksbretter, Bilderrahmen, bemalte Becher, Karten und anderes mehr.

Bei bestem Frühlingswetter kam auch das Spielen im weitläufigen verwunschenen Pfarrgarten nicht zu kurz, während sich andere bei Getränken und Keksen für den zweiten Aktionsteil des Tages stärkten. 

Ab 18 Uhr veränderte sich dann die Gruppenzusammensetzung: Manch kindlicher Nachmittagsgast hatte sich auch für die KiWi-Nacht angemeldet, andere Kinder stießen erst abends hinzu. Aus den unterschiedlichen Orten der Gemeinde Kirchlinteln war die Kinder mit Übernachtungsausrüstung angereist, den weitestens Weg hatten wohl die Sehlinger, während Kinder aus Otersen fast ein Heimspiel hatten.

Gemeinsam mit Diakonin Karin Kuessner und ihrem fünfköpfigen Erwachsenen-Team wurden die 31 mutigen Übernachtungskinder natürlich auch von vier Teamern sowie zwei Konfis willkommen geheißen.  Beim reichhaltigen Abendessen wurde Kraft geschöpft für den spannenden Teil des Abends: die Nachtwanderung, deren Höhepunkt das Überqueren des Vethbaches darstellte.   Wohlbehalten trafen alle Teilnehmer zu später Stunde wieder im Wittloher Gemeindehaus ein, wo sie ein Lagerfeuer (Foto links) und Stockbrot erwartete.  Einige Kinder genossen unterdessen die heimelige Atmosphäre beim ausgiebigen Vorlesen drinnen.

Nach dem Gute-Nacht-Tee, einer letzten Geschichte und dem Nachtgebet hieß es dann Licht aus und Augen zu für Groß und Klein. Ein spannender Abend mit vielen besonderen Momenten und eine recht kurze Nacht gingen in den nächsten Morgen mit einem reichhaltigen Frühstück und einer längeren Phase des Freispiels über.

Pünktlich um 11.30 Uhr endete das spannende KiWi-Event, und bevor es in die Autos der abholenden Eltern ging, fanden sich alle mit mehr oder weniger müden Gesichtern, aber viel guter Laune, zum Abschlussfoto im Pfarrgarten ein. 9. und 10. April 2016