St.-Jakobi feiert Fest der Begegnung, Vielfalt und Toleranz

Das traditionelle Sommerfest der St.-Jakobigemeinde am Sonntag, 12. Juni, bekommt ein neues Gesicht. „Wir möchten ein Fest der Begegnung, der Vielfalt und Toleranz feiern, bei dem jeder herzlich willkommen ist – egal, ob kirchennah oder kirchenfern. Bewusst haben wir dafür einen Ort mit einem offenen Charakter gewählt: den Dorfplatz in Luttum.

Mit der Aktion möchten wir Neubürgern und Anschluss suchenden Menschen ein Stück entgegenkommen“, so die Organisatoren.

Der „Tag der Begegnung“ beginnt familien- und langschläferfreundlich um 14 Uhr. Unter dem Motto „Mittendrin statt nur dabei“ lädt ein von Musik geprägtes Programm auf dem idyllischen Dorfplatz zum Verweilen ein.

Aus vielen Stimmen wird ein „Sommerchor“ (Foto). Der Jakobi-Chor, die Luttumer Liederfreunde sowie die Armser Dörpsänger haben extra für diesen Tag ihre Mitglieder gebündelt, um musikalisch eine Brücke zwischen den Menschen zu bauen. Ein weiteres Highlight wird „Comes Vagantes“ sein. Die Spannung soll erhalten bleiben, es wird nur so viel verraten: Die Jungs sind ein absoluter musikalischer Hingucker. Während des Auftaktes wird Pastor Wilhelm Timme die Jakobi-Medaille an einen unermüdlichen Mitarbeiter weitergeben.

Damit auch bei den kleinen Gästen keine Langeweile aufkommt, können Kinder ihrem Bewegungsdrang auf der Hüpfburg und beim Torwandschießen nachkommen oder die von Diakonin Karin Kuessner vorbereiteten Spielmöglichkeiten auf dem Freigelände nutzen. Daneben lädt die Luttumer Feuerwehr dazu ein, ein Feuerwehrauto zu besichtigen.

Im Rahmen des Festes wird es auch einen Flohmarkt geben, der die Möglichkeit bietet, Spielzeug, Klamotten, Bücher und andere Kindersachen zu kaufen und zu verkaufen. Besucher können sich auf Grillwürstchen und frisch gebackenen Butterkuchen aus dem Steinbackofen freuen.

In der Schlussandacht um 17 Uhr wird der „Sommerchor“ nochmals von sich hören lassen, um den Nachmittag musikalisch ausklingen zu lassen. Jeder ist herzlich willkommen. Sollte es regnen, findet das Fest in der Dorfscheune statt.