VAZ berichtet vom Neujahrsempfang 2016

Gespräche „über Gott und die Welt“

Kirchlinteln - Jedes zweite Jahr laden die drei Kirchengemeinden in der politischen Gemeinde Kirchlinteln zum Neujahrsempfang ein – in den anderen Jahren ist die Kommune Gastgeber – und führen damit eine lieb gewordene Tradition fort. Diesmal war die St.-Petri-Kirche in Kirchlinteln der Treffpunkt von Gästen aus den

Kirchengemeinden Wittlohe und Kirchlinteln sowie aus der selbstständigen Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Brunsbrock (SELK).

Neben den Vertretern aus den Kirchenvorständen begrüßte der Pastor der Wittloher St.-Jakobi-Kirchengemeinde, Wilhelm Timme, gleichzeitig Vakanz-Pastor in St. Petri, Abordnungen von Vereinen und Feuerwehren sowie weitere Gäste wie Bürgermeister Wolfgang Rodewald und einige Ratsmitglieder zum Gottesdienst.

Musikalisch hießen die Mädchen und Jungen einer Kindergruppe, die begleitet von Regionaldiakonin Karin Kuessner einige Lieder sangen, und der Posaunenchor unter der Leitung von Hans-Wilhelm Schröder die Gäste willkommen.

Den Gottesdienst gestalteten neben Pastor Timme noch Lore Bittermann (St. Jakobi) sowie Ingrid Müller (St. Matthäus). Die musikalische Umrahmung lag in den Händen von Peter Bennerscheid an der Orgel, der gemeinsam mit dem Posaunenchor den Schlusspunkt setzte. Im Gemeindehaus gab es anschließend Gelegenheit für Gespräche „über Gott und die Welt“.


Foto. Kirchenvorsteher Gerd Spieckermann (St. Petri), Ingrid Müller (St. Matthäus), Bürgermeister Wolfgang Rodewald, Lore Bittermann (St. Jakobi) und Wittlohes Pastor Wilhelm Timme (vorne, von links) beim Empfang im Gemeindehaus. Röttjer

Mehr Fotos