"Um sechs bei Jakob" stellt sich vor!

Gottesdienst wird doch meistens am Vormittag gefeiert!?

Bei uns in der Kirchengemeinde Wittlohe feiern wir seit Oktober 2011 fast jeden ersten Sonntag im Monat Gottesdienst am Abend. Diese Form des Gottesdienstes heißt bei uns - Um sechs bei Jakob - und beginnt um 18.00 Uhr.

Um sechs bei Jakob ist ein etwas anderer, moderner und peppiger Gottesdienst. Hier bekommen Spätaufsteher, Familienmenschen, Konfirmanden oder solche, die Kirche einmal anders erleben möchten, die Gelegenheit! Wir verzichten auf die sonst übliche Liturgie und setzen dafür Schwerpunkte in der Musik, im gemeinsamen SingenSpaß haben, Lachen, aber auch im Nachdenken und Aufrütteln.

Jeder Gottesdienst steht unter einem bestimmten Thema, z.B.  "Kleider machen Leute, Feuer und Flamme, Frühlingsgefühle, Liebe, Alter, Träume, Masken, Gentechnik...". Zu jedem Motto macht sich das Abendgottesdienst-Team eigene Gedanken, plant, organisiert und führt den Gottesdienst zusammen aus. Dadurch entstehen  jedes Mal ganz unterschiedliche Veranstaltungen.

Anders am Gottesdienst ist auch die Möglichkeit, bereits 20 Minuten vor Beginn zum Einsingen zu erscheinen. Die Gemeindelieder werden schon einmal eingesungen, so dass das gemeinsame Singen noch mehr Spaß macht. Wer es nicht rechtzeitig schafft, ist selbstverständlich auch "nur" zum Gottesdienst herzlich willkommen!

Im Anschluss laden wir alle Besucher zu Getränken, Knabbereien und gemeinsamem Gespräch ein, um den Sonntag in netter Gesellschaft ausklingen zu  lassen.

Möchten Sie an einem Gottesdienst, der sich durch eine andere Form auszeichnet, teilnehmen? Dann sind Sie an folgenden Terminen zu unserem Abendgottesdienst herzlich eingeladen:

7. Mai 2017 mit Musik von Jette Reihe


  Wir freuen uns auf Sie!

 

PS: Stöbern Sie in den folgenden Berichten und schauen, was wir schon alles mit Jakob erlebt haben ...!

 

Mottoübersicht - das haben wir schon alles erlebt:

2017

Februar - Kinder, Küche, Kirche oder doch Karriere?

Mai - Alles hat seine Zeit - auch der Spargel?

 

 

2016

Februar - Glück

März - Komm mit ins Konfiboot ...

Mai - Leistung ist alles!?

August - Was nehm ich?

September - Wohin geht′s?

November - Christen sind artig!?

Dezember - Wir schenken uns nichts!?

 

2015

Februar - Morgen bring ich sie um

März - Hurra, die neuen Konfis sind da!

Mai - Gott will echte Kerle

Juli - Freunden gibt man ein Küsschen

September - Schluss mit dem alten Trott

November - Heimat

Dezember - Vorfreude

 

2014  

Februar - Meine Eltern sind in einem schwierigen Alter

März - Für dich ist alles drin!

Mai - Beziehungsweisen

Juli -Teamgeist

September - Und Gott sah, dass der Knall gut war

Oktober - Das Leben ist (k)ein Wunschkonzert

November - Flächenbrand

 

2013 

Januar - Spurensuche 

Februar - Schützende Masken

März - Alt - wann fängt das an?

Mai  - Frühlingsgefühle

Juni - Don't worry be happy 

August - Tomaten mit Füßen – Wie weit darf man GEN?

September - Angekommen?

Oktober - Lebe deinen Traum und träume nicht dein Leben

November - Stell dir vor du drückst und alle drücken sich

 

2012

Januar - Umtausch

Februar - Es ist Liebe

März - Kein Schwein ruft mich an

Mai - Aus Worten werden Wege

Juni - Schneller, höher, weiter

Juli - Reif für die Insel

September - Reif für den Alltag

Oktober - Musik bewegt

November - Brennt s 

 

2011

Oktober- Kleider machen Leute

November - Feuer und Flamme

Dezember - Ein Geschenk für dich