Klamottenkiste öffnet ihre Türen

Es riecht noch frisch gestrichen und die Regale sind noch leer. Das Team der Klamottenkiste ist sich aber sicher, den kleinen Laden bis zum Startsignal am Sonnabend, 4. Juni 2016, zu bestücken. Um 10 Uhr ist es soweit. Dann wird das etwas andere Bekleidungshaus für hoffentlich viele Kunden freigegeben und jeden ersten Sonnabend im Monat, vom 10 bis 13 Uhr, geöffnet sein. Dank vieler freiwilliger

Helfer ist es gelungen, dem kleinen Häuschen auf dem Kirchenvorhof in Wittlohe ein neues Gesicht zu geben.

Eine Eröffnung ist der Beginn einer neuen Ära und daher sehen wir dem Neustart mit Spannung entgegen. Diesen besonderen Moment wollen wir in einem feierlichen Rahmen würdigen. Unter dem Motto „Diakonie ist, wenn man erkennt, wo Hilfe nötig ist und hilft“, lädt das Team bereits um 9.30 Uhr zu einer kleinen Feierstunde mit Sektempfang ein. Pastor Wilhelm Timme wird den Empfang mit einem christlichen Impuls eröffnen. Unter den Gästen hat auch Bürgermeister Wolfgang Rodewald seine Teilnahme zugesagt. Er wird im Anschluss ein Grußwort sprechen.

Bei dem sozial-karitativen Projekt geht es sowohl um die Wiederverwertung gebrauchter Ware als auch darum, Menschen mit kleinem Geldbeutel gute Einkaufsmöglichkeiten zu bieten. Die Klamottenkiste, mit seinem Angebot von gut erhaltener Garderobe für Frauen, Männer und Kindern, wird vom Diakonieausschuss der St.-Jakobigemeinde getragen.

Für den Ausschuss ist das Engagement selbstverständlich: "Aus unserem christlichen Denken ergibt sich die Notwendigkeit, zu helfen. Der Impuls für unsere Arbeit war die Wegwerfmentalität unserer Gesellschaft - warum nicht etwas Gutes daraus machen". Alle Interessierten sind  eingeladen, sich zur Eröffnung selbst ein Bild zu machen. Das Team bittet darum, eigene Einkaufstaschen oder Körbe mitzubringen, um den Einsatz von Plastiktüten zu minimieren.

Foto: Das Team der Klamottenkiste freut sich auf viele Besucher.