Zum Inhalt springen
  • Bericht von der dritten Lutherfahrt nach Sachsen Anhalt


    Sonja Butz-Georg

    Im September fand die dritte Gemeindefahrt der Region KiWi statt, diesmal war Sachsen Anhalt das Ziel. Insgesamt 30 Personen aus der St.-Jakobi Gemeinde Wittlohe, der St.-Petri Gemeinde Kirchlinteln und auch aus Verdener Gemeinden nahmen an der viertägigen Busreise auf den Spuren des Reformators Martin Luther teil. Pastor Wilhelm Timme und Andreas Georg hatten ein interessantes und vielfältiges Programm vorbereitet.

    Basis für die Tage war die Stadt Halle an der Saale, die am ersten Tag unter fachkundiger Begleitung einer Gästeführerin erkundet wurde. Am Freitagvormittag fuhr die altersmäßig gemischte Gruppe nach Eisleben, wo das Geburtshaus Luthers, die Stadt und die St.-Petri-Pauli Kirche besichtigt wurden. Diese Taufkirche Luthers, heute Zentrum Taufe mit einem in den Boden eingelassenen Taufbecken, ist allein schon einen Besuch wert. Auch ein Halt an der kalten Stelle, an der Luther kurz vor seinem Tod vermutlich eine Herzattacke hatte, stand auf der Rückfahrt auf dem Programm. Nachmittags war die Gruppe im Händelhaus zu Gast und durfte anschließend ein bewegendes Orgelanspiel in der Moritzkirche hören.

    Am Samstag war es dann endlich soweit und die Gruppe fuhr in das Zentrum der Reformation: nach Wittenberg. Hier wurden im Rahmen einer Führung die Schlosskirche, Cranach-, Melanchthon- und Lutherhaus sowie die Stadtkirche besichtigt. Neben den Besichtigungen mit vielen Informationen gab es täglich an den unterschiedlichsten Örtlichkeiten einen Impuls des Tages, eine Andacht bei der auch, durch Salvija Sextro auf der Bratsche begleitet, gesungen wurde. Bei den Mahlzeiten und beim Abendprogramm fanden sich immer wieder neue Gruppen zusammen und dadurch entstand auf dieser Reise eine ganz besondere Gemeinschaft.

    Auf der Rückfahrt von Halle stand am Sonntag noch ein letzter Höhepunkt an, der Besuch im Panoramamuseum in Bad Frankenhausen. Das 14 Meter hohe und 123 Meter im Umfang messende Monumentalgemälde von Werner Tübke mit Darstellungen aus der Zeit der Bauernkriege und Thomas Müntzer ließ niemanden unbeeindruckt. Mit vielen Eindrücken und Begegnungen reich beschenkt, kam die Reisegruppe am Sonntagnachmittag wieder in Wittlohe an.

     

    Fotos: Reisegruppe vor der Thesentür an der Schlosskirche in der Lutherstadt Wittenberg und in Eisleben

     

    Gruppe Wittenberg.jpg

    Gruppe Eisleben.jpg



Losung

22.06.2024

HERR, sei mir gnädig, denn ich bin schwach; heile mich, HERR, denn meine Seele ist sehr erschrocken.

Psalm 6,3.4  

Wanderstab Ausgaben

Kontakt

Pfarrbüro Kirchengemeinde Wittlohe

Stemmener Strasse 20
27308 Kirchlinteln
04238 - 493
kg.wittlohe@evlka.de

Öffnungszeiten:
Dienstag 16:00-18:00 Uhr
Donnerstag 10:00-12:00 Uhr

Spenden für die Kirchengemeinde:
Kirchenamt Verden IBAN DE90 291 526 700 010 032 563 "Stichwort Wittlohe"

Mitarbeiter - Impressum

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen.